0 km

Schönnatter - Merkmale, Haltung, Ernährung und Zucht

Kurzinfo

Lateinischer Name Orthriophis taeniurus
Ursprungsland Südostasien (von China bis nach Malaysia)
Lebenserwartung Mindestens 15 Jahre
Länge Von 130 cm bis über 250 cm
Aktivität Überwiegend tagaktiv
Winterruhe 2-3 Monate
Schutzstatus Nicht gefährdet
Besonderheiten Nicht giftig
Schoennatter Der schwarze Streifen zwischen Auge und Nacken ist typisch für die Schönnatter.

Merkmale

Die Schönnatter stammt aus Südostasien und ist vor allem dort verbreitet, wo es Regenwald gibt. Sie lebt aber auch in kultivierten Landschaften. Schönnattern sind ausgezeichnete Kletterer und somit sowohl Boden- als auch Baumbewohner. Sie wird in der Regel mindestens 15 Jahre alt und ist überwiegend tagaktiv. Das Verhalten der Schönnatter lässt sich als ausgeglichen und ruhig beschreiben.

Optisch sind Schönnattern vor allem an einem schwarzen Streifen zwischen Auge und Nacken zu erkennen. Sie können bis über 2,5 Meter lang werden, haben aber durchschnittlich eine Länge von circa 1,7 Metern. Ihre Farbe sowie ihre Musterung variiert je nach Unterart. Ihre Grundfarbe reicht dabei von schwarz über dunkelgrau bis hin zu braun und gelb. Ihr Bauch ist deutlich heller, meist weiß oder cremefarben.

Systematik und Unterarten

Die Schönnatter gehört zur Gattung der Orthriophis, der wissenschaftliche Name lautet Orthriophis taeniurus aus der Unterfamilie der Eigentlichen Nattern (Colubrinae) und der Familie der Nattern (Colubridae). Gelegentlich wird sie als Streifenkletternatter bezeichnet, was auf die frühere wissenschaftliche Einordnung als Elaphe taeniura zurückgeht (Elaphe sind die Kletterschlangen). Weitere Namen sind Streifenschwanznatter und Chinanatter. Orthriophis taeniurus werden neun Unterarten zugeordnet:

  • O. t. friesei (Taiwanschönnatter)
  • O. t. ridley (Höhlenschönnatter bzw. Ridleys Schönnatter)
  • O. t. grabowski (Grabowskis Schönnatter)
  • O. t. moquardi (Vietnam bzw. Moquards Schönnatter)
  • O. t. yunnanensis (Yunna-Schönnatter)
  • O. t. schmackeri (Ryukyu-Schönnatter)
  • O. t. helfenbergeri
  • O. t. callicyanous
  • O. t. taeniurus

Die verschiedenen Unterarten sollten nicht zusammen gehalten werden.

Haltung von Schönnattern

Terrarium Um der Schönnatter genug Platz zu bieten, sollte das Terrarium eine Mindestlänge von 2 Metern haben.

Das Terrarium sollte als Waldterrarium mit Ästen, Verstecken, Pflanzen und einer kleinen Wasserstelle ausgestattet sein. Da Schönnattern recht große Schlangen sind, empfiehlt sich ein geräumiges Terrarium mit einer Länge von mindestens zwei Metern. Eine Temperatur von tagsüber 25-28°C und nachts 18-20°C ist ideal. Zusätzlich sollte es einzelne Sonnenplätze mit Temperaturen von über 30°C geben. Die Luftfeuchtigkeit darf 70% nicht unterschreiten.
Die Winterruhe der Schönnatter beträgt zwei bis drei Monate. In dieser Zeit sollte das Terrarium bei Temperaturen zwischen 10°C und 15°C abgedunkelt werden.

Ernährung

Schönnattern sind bei der Ernährung recht unkompliziert, da sie in freier Wildbahn alles fressen, was sie überwältigen können. Dabei schlingen sie sich um größere Beute um diese zu erwürgen. Kleinere Beute zerquetschen sie mit ihrem Kiefer. In Gefangenschaft werden sie typischerweise mit Frostfutter ernährt und fressen meist Kleinsäuger und Küken. In Kontrast zu ihrem sonst eher ausgeglichenem Wesen, ist während der Fütterung oftmals ein erhöhtes Aggressionspotenzial zu vernehmen. Zusätzlich zum Futter, sollte täglich frisches Wasser in ein ausladendes Wasserbecken gefüllt werden.

Fortpflanzung und Zucht

Die Geschlechtsreife erlangt die Schönnatter nach drei bis vier Jahren. Nach der Winterruhe beginnt im Frühjahr die Paarungszeit. Oftmals kommt es in dieser Zeit zu Kämpfen zwischen männlichen Rivalen. In der Regel wird dabei jedoch keines der Tiere verletzt. Das besiegte Männchen gibt lediglich nach und schleicht davon.
Nach erfolgreicher Befruchtung ist das Weibchen sechs Wochen trächtig und legt darauf bis zu 15 Eier an einem feuchten, warmen Platz ab. Nach zwei bis drei weiteren Monaten schlüpfen die etwa 35cm langen Jungschlangen. Die erste Häutung der sofort selbstständigen Tiere erfolgt nach zwei Wochen.

Neues Zuhause für Natter suchen

Verwandte Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen zu Nattern

Kornnatter in 46537
Kornnatter

Zur Abgabe stehen 
1.0 Palmetto het Amel 1,5 Jahre alt 300 Euro
0.1 Sunglow Tessera het. Extrem Reversee Okeetee Tessera 2 Jahre alt 80 Euro 
0.1 Wildfarben het. Palmetto 66.67 % poss het. Charcoal...

80€ Festpreis

46537 Dinslaken

15.08.2022

Kornnatter Nachzuchten ph. Palmetto in 48249
Kornnatter Nachzuchten ph. Palmetto

Guten Tag, folgende Tiere stehen zur Abgabe:
 
Nr. 1 - Wild het Amel Motley or Striped 66%ph Anery 50%ph Lavender Palmetto ph Hypo Bloodred Charcoal 
Nr. 4 - Wild het Amel Motley or Striped 66%ph...

50€ Festpreis

48249 Dülmen

15.08.2022

Raue Grasnattern, Futterfest in 42579
Raue Grasnattern, Futterfest

Hallo, biete noch zwei 0.0.0 Grasnattern, sie sind einen Monat alt und Futterfest. Sie fressen kleine Heimchen und sind augenscheinlich gesund.
Bei Interesse einfach melden.

120€ Festpreis

42579 Heiligenhaus

14.08.2022

Anery und Snow Tessera Kornnatter Nachzuchten in 48249
Anery und Snow Tessera Kornnatter Nachzuchten

Schönen guten Tag 🌞 zur Abgabe stehen:
Anery und Snow Tessera het. Amel ph. Motley or Striped 🐍
Die kleinen Schönheiten sind zwischen dem 04.07.22 und 07.07.22 geschlüpft. (Drei der Tiere sind...

100€ VB

48249 Dülmen

13.08.2022

Subadultes Snow Motley Weibchen in 48249
Subadultes Snow Motley Weibchen

Schönen guten Tag 🌞
Zur Abgabe steht ein zwei jähriges Snow Weibchen. Sie hat einen wunderschönen Gelb Anteil und ist Frostfutter gewöhnt. Sie frisst problemlos.
Abholung oder Tierversand sind kein...

60€ Festpreis

48249 Dülmen

13.08.2022

Scaleless Kornnattern in 48249
Scaleless Kornnattern

Schönen guten Tag 🌞 Zur Abgabe stehen:
0.1 Amel Scaleless het. Anery
0.1 Wild Scaleless het. Anery, Amel
0.1 Wild Scaleless het. Anery, Amel
Diese hübschen Mädels sind am 15.06.22 geschlüpft.

250€ VB

48249 Dülmen

13.08.2022

Mehr Nattern Kleinanzeigen

Bildquellen:
Bild 1: © pixabay.com / sipa
Bild 2: © User-Anzeige / markt.de